Occupy Weekday Vintage Sale

by Sara · 23.10.2011 · Events, Videos · 27 comments

So, while the youth of the world is protest­ing the care­less waste of our eco­nomy and the inhu­man dic­tat­or­ships of their respect­ive coun­tries, it seems as if the kids of Lon­don and Ber­lin have mainly settled on “loot­ing” as a viable form of demon­strat­ing their needs. Well, at least that’s what it looks like if you watch what we doc­u­mented in pic­tures and video (big ups to our favor­ite cine­ma­to­grapher Mar­cus from DT64).

Week­day, a very pop­u­lar and afford­able Swedish fash­ion brand, decided to hold a sale at their Friedrich­straße fran­chise. Since their selec­tion of brands and products are usu­ally on par with the Zeit­geist of the streets, we were all (3000 people on Face­book and me) pretty curi­ous as to what their announced “Vin­tage Mid Sea­son Sale” had to offer. Now: how far do you take a store sale? Even before the doors opened the place was filled with eager 16 year olds try­ing to vent their nihil­ism into a full blown shop­ping spree. After all, all the products were sup­posed to be cheaper than 8 Euros — now who wouldn’t want to grab a piece of THAT?

It was ridicu­lous: masses and masses of people try­ing to get into a store, and once inside, spend­ing the next half hour pushed against someone or some­thing unable to move at all. One thing led to another, piles of clothes ended up on the street, people ran out­side with what they could grab, no employ­ees or boun­cers keep­ing the crowd in check. The alarms went bezerk while people were still try­ing to get inside.

Let’s take a break and recon­sider the situ­ation: this was sup­posed to be a sale. Riot­ing for new clothes? Maybe we should do some­thing about those mod­ern teen­age dreams…


24 comments
  1. Eigent­lich ne gute Idee! Alle mit einem vin­tage sale locken und dann ges­am­melt in nen Keller sperren.

  2. Was für ein bil­li­ger ver­such die occupy bewe­gung mit riot­ing und loot­ing in ver­bindung zu brin­gen. Die anwesenden 16 jährige hip­ster sehen wohl kaum wie dies­el­ben leute aus die für bessere fin­an­zi­elle reg­ulier­ungen und einkom­mens gerechtigkeit protestieren.

  3. Da hast du völ­lig recht. Damit soll aber nicht der Wert der Arbeit, den die Occupy Bewe­gung ver­schafft, gesenkt wer­den son­dern eher ein humor­voller Seiten­hieb auf unsere Kon­sumgesell­schaft gemeint sein…

  4. ich war dort und es war der rein­ste Hor­ror!
    Die Leute waren alle agressiv und sind eiskalt über alles rübergelaufen was unter ihnen lag, sie haben die metallges­telle demo­liert usw…
    ich war die erste die reingekom­men ist und habe eine wran­gler jeans­jacke für 4euro abgesahnt!! und noch zwei andere sachen…und ich hatte da echt glück!!

  5. Es war der rein­ste Hor­ror, aber mein Beutel ist schon cool. haha

  6. Was für eine asoziale Brut. Ich möchte auf euch draufkotzen..

  7. armes deutsch­land.

  8. Diese kon­sum­süchti­gen, Billig-kaufgeilen jugend­lichen Massen sind mit ihrem aspzialem Ego­is­mus nur ein Produkt von erziehung­sun­fähi­gen Eltern. Wenn das die Zukunfts-Gesellschaft sein soll, ARMES DEUTSCHLAND.

  9. Krasser Scheiß! Angry mob!

  10. Ver­wöh­ntes Pack — mit Euch gehen wir unter.. nix im kopp

  11. look at those fuck­ing hip­sters!
    scnr :)

  12. Zum Kotzen das ganze occupy week­day zu nennen und das es ein Seiten­hieb auf unsere Kon­sumgesell­schaft sein soll glaubt euch doch kein Mensch.
    Aber am schlimmsten ist das immer wo es irgen­det­was umsonst gibt oder irgen­det­was was ach so gar-nicht welt­be­we­gendes ist kom­men 3000/4000 Leute, Aber zu was, was uns wirk­lich was angeht Fin­an­zkrise und zu Demon­stra­tionen usw. Erscheinen keine 500 Menschen und zum großen teil sind die alle schon ü50. Als wir früher in euren Alter waren hat uns noch Politik und die Gesell­schaft interessiert.

  13. Da hab ich doch lieber 7€ mehr für meinen Sweater bezahlt, als mich in einen Mob mit diesen Kids zu quetschen…

    Und wenn ich dann sowas lese wie “Cocaine is a hell of a drug”, dann sind das genau diese Kid­dies, die dann auf Open Airs rumtin­geln, als hätte Ihnen einer nen Sekt-Einlauf ver­passt, nur weil sie sich grad ne halbe E geschmis­sen haben.

    Wenn diese Jugend­lichen die Zukunft von Ber­lin sein sol­len, sehe ich Schwarz…

  14. Hip­ster is over and here is the proof.

  15. @stylons: full ack. Für ne hand­voll Euros das ganze mit­zu­machen, zeigt doch eigent­lich nur wie hohl die Leute sind…

  16. alle sind sehr stolz auf dich. 4€. dafür ist dein sam­stag draufgegan­gen. du warst als erste drin, du bist so punk, so jung, so frech, du kaufst ein­fach so ein, für 4€, das ist ein­fach wahnsin­nig rebel­lisch. ich hoffe dir fällt in deinem leben noch irgend­wann zufäl­lig mal was ein, sonst wirst du auch in zukunft nicht mehr als 4€ für ne hose aus­geben können.

  17. alter.… ich checks immer noch nicht ! es sind doch nur klamot­ten ! damit kann man den huger not auch nicht bekäm­p­fen !! ich war zwar auch da und wurde in die ecke gequetscht und halb erm­or­det und im Nach­hinein kann mans echt sagen ein paar GEBRAUCHTE sachen für 4€ oder so das hat sich ver­dammt noch­mal nicht gelohnt .… so voll wie es da war es hät­ten echt welche ster­ben können !

  18. @stylons
    so eine gequirlte shice. da mäht das schaf eine oktave höher um nicht als schaf erkannt zu wer­den. dis­tink­tion funk­tioniert nur bis zu einem gewis­sen grad und wird pein­lich, wenn man so offensicht­lich im glei­chem boot sitzt. “stylons” haha.

  19. ich war da, und ich hab mich echt geschämt für mich selbst und alle.
    ich mein ich war einer der ersten drinn und auch wieder draussenaber das so viel gestohlen wurde find ich echt unter aller Sau.
    Schade das es nicht mehr gesit­tet zuge­hen kann :(

  20. @cony78
    Das kön­nte man wirk­lich meinen, wenn man nur ober­fläch­lich nach nem Blog­na­men geht, ohne sich die Mühe zu machen ein bis­schen tiefer zu gehn.
    Naja sei dir gegönnt, kennst mich ja nich’.

  21. aiiiiii es war toll

  22. Hey. Beim Durch­se­hen der Fotos ist mir aufge­fallen, dass jeder zweite einen dicken Baum­woll­schal auf eine ganz bestimmt Weise um seinen Hals gelegt hat (könnt ja gern mal durchzäh­len). Hat das irgendeinen Hin­ter­grund?
    Ich wohne nicht ihn Ber­lin, bin also ahnungslos.

  23. Danke für diesen Beitrag!
    Du hast wirk­lich gute Fotos gemacht, Respekt! Die Bilder geben alles wieder, mehr muss man dazu eigent­lich nicht sagen.

    Das schlimme ist ein­fach nur, dass sich sol­che sogenan­nten “Events” wieder­holen: Ich erin­nere mich an Media-Markt-Eröffnungen, won­ach das Einkauf­szen­trum erst ein­mal ren­ov­iert wer­den musste; Love­parade in Duis­burg und Runs auf neuer­öffnete Primark-Filialen.

    Warum sind die Menschen eigent­lich so unglaub­lich däm­lich?
    Herdentrieb…

  24. hip­ster opfer massenau­flauf — wel­come to berlin !

What others had to say about it

  1. […] Mehr Fotos und Story hier. « Pre­vi­ous · Week­day Vin­tage Sale Ber­lin auf FindingBerlin · […]

  2. […] little exper­i­ment with the Week­day Vin­tage Sale. We came there, shot and a couple of hours later we went online with the story. Nice Work! Within 35 hours we made about 14.500 Views on Vimeo and got 1100 Facebook […]

Write a comment