It is a permanent feature of the Berlin Summer of Culture: the tour (or Rundgang) of the Berlin University of the Arts. Every year at the end of the academic year, Germany’s largest art school opens for three days the workshops, studios and rehearsal rooms of its four faculties of Fine Arts, Design, Music and Performing Arts as well as Berlin Career College and gives the interested public the opportunity to get to know the young artists of the academy and their works.

This was the Rundgang 2012.

 

12 thoughts on “ UDK Rundgang 2012 ”

  1. Richtig gut recherchiert mein lieber ^^ etwas mehr Aussage zum Eindruck hätte ich da schon gern gehabt ;) wieso war’s denn so schlimm?

  2. @Paulchen: THX. @Ulamita: Abgesehen davon dass es eher eine Party als ein Rundgang war, fand ich es nicht schlimm (es gab echt gute sachen zu sehen). Der Text bezieht sich eher subjektiv auf mein privates Verhältnis zur UDK.

  3. “Das frühere Wissen in der Popkultur, auf der richtigen Seite zu stehen, findet man heute in der Kunst in dem Begriff der “Position” wieder.

    Gewiss, es gibt diesen Ablösungsprozess. Malcolm McLaren …

    … Manager und Erfinder der Sex Pistols …

    hat gesagt, wie man vormals in die Disko ging, geht man heute auf die Vernissage. […]”

    und gerne gebe ich – und ja, das ist eine kritik – die urheber preis: http://www.tagesspiegel.de/kultur/pop/tocotronic-saenger-dirk-von-lowtzow-ich-muss-mich-vom-internet-fernhalten-aus-selbstschutz/1666412.html

Comments are closed.